Nordrhein-Westfalen-Zeichen - Mit Erlass vom 01. Oktober 2009 (MBl.NRW. 2009 S. 530) ist das Nordrhein-Westfalen-Zeichen zur Verwendung durch Jedermann freigegeben worden.
Spielvariationen

Die Spielvariationen beim Airsoft:

Da Airsoft ein Teamspiel ist wo meistens zwei Teams gegeneinander spielen, gibt es eine Menge an verschiedenen Spielarten.
Hier möchten wir mal ein paar Spielarten vorstellen, die gerne von den
SWAT-Airsoft-Teams gespielt werden:

Schnelleinsatz:

Drei bis fünf Bombenattrappen werden nach dem Zufallsprinzip auf dem Spielgelände plaziert.

Das SWAT-Team muss innerhalb des festgelegten Zeitraums alle Bomben finden und diese auch entschärfen, um die Runde zu gewinnen.
Die “verdächtigen Personen” (das zweite Team) müssen dies verhindern.

Falls es dem SWAT nicht gelingt, innerhalb des festgelegten Zeitraums alle Bomben zu entschärfen, “explodieren” diese und die verdächtigen Personen haben die Runde gewonnen. (Eine Bauanleitung für den Airsoft-Timer findet Ihr hier.)

VIP-Eskorte:

Ein Spieler der SWAT-Einheit wird nach dem Zufallsprinzip zum VIP erklärt. (Streichhölzer ziehen oder ähnliches...)

Das SWAT muss den VIP zu einem bestimmten Punkt auf dem Spielgelände eskortieren und verhindern, dass die verdächtigen Personen ihn gefangen nehmen.

Die verdächtigen Personen müssen versuchen den VIP gefangen zu nehmen und ihn zwei Minuten lang festzuhalten. Danach müssen Sie ihn “neutralisieren”.

Das SWAT gewinnt, wenn der VIP den Aufnahmepunkt erfolgreich erreicht
oder falls die verdächtigen Personen den VIP “neutralisieren”, ohne ihn nach der Gefangennahme zwei Minuten lang festgehalten zu haben.

Die verdächtigen Personen gewinnen, wenn sie den VIP gefangen nehmen, ihn zwei Minuten lang festhalten und ihn danach “neutralisieren”,
oder wenn der VIP von einem Officer des SWAT neutralisiert wird.

Verbarrikadierte Verdächtige:

Diese Spielart ist wohl die einfachste  und bekannteste.
Es ist eine Art „Deathmatch“ oder auch "Mann gegen Mann".

Es wird mit zwei Teams gespielt.
Das eine Team sind die Verdächtigen und das andere das SWAT.
Am besten spielt man so ein Szenario in einem Gebäude oder ähnlichem.
Man kann entweder nach dem "K.O.-System" spielen oder nach Punkte.

- Das K.O-System:

Wenn ein Spieler getroffen wird, egal ob verdächtige Person oder SWAT-Mitglied, hat das Spielfeld umgehend zu verlassen und ist erst einmal ausgeschieden.
Als Variante kann man auch ein Zeitfenster einrichten, das besagt wie lange ein Spieler sich ausserhalb der Spielzone aufzuhalten hat, bevor er wieder mitspielen darf.

- Das Punkte-System:

Sowohl das SWAT als auch die verdächtigen Personen bekommen
Punkte, indem Mitglieder des jeweils gegnerischen Teams neutralisiert
oder verhaftet werden. Bei Verhaftungen bekommt man aber mehr Punkte als bei Neutralisierungen. Das erste Team was das Punktelimit erreicht hat oder die meisten Punkte nach Ablauf der Rundenzeit hat, hat gewonnen.
Der neutralisierte oder festgenommene Spieler hat die Spielzone sofort zu verlassen und kann nach einer bestimmten Zeit wieder in das Spielgeschehen eingreifen.

Das setzt selbstverständlich Fairness und einen Schiedsrichter voraus oder eine unbeteiligte Person die die Punkte der jeweiligen Teams aufschreibt.

Zuschlagen und Aufnehmen:

Diese Spielvariante wird nach Zeit gespielt!
Es wird nach dem Zufallsprinzip ein Koffer auf dem Gelände oder Gebäude versteckt.
Die Aufgabe der verdächtigen Personen besteht darin, sich diesen Koffer zu greifen und ihn innerhalb einer vorgegebenen Zeit zur Ausgangszone zu bringen. Dabei darf der Träger nur im Schritttempo gehen, und darf seine Primärwaffe nicht verwenden.

Die Aufgabe des SWAT ist es, zu verhindern das die Verdächtigen Personen den Koffer zur Ausgangszone bringen. Dies bedeutet das das SWAT den Koffer beschützen muss. Das SWAT muss den Kofferträger “neutralisieren” oder verhaften.

Ist die Zeit abgelaufen und der Koffer wurde nicht zur Ausgangszone gebracht, gewinnt das SWAT die Runde. Haben die verdächtigen Personen den Koffer innerhalb der vorgeschriebenen Zeit in die Ausgangszone gebracht, so gewinnen die verdächtigen Personen die Runde.

Auch hier kann man sich vorher einigen ob eine neutralisierte oder festgenommene Person ausscheidet oder nach einer Zeit wieder mitmachen darf.

„Capture the Flag“:

Die Variante „Capture the Flag“ ist eigentlich der Klassiker schlechthin. Man findet diese Variante bei sämtlichen Spielen, egal ob es sich dabei um Paintball oder um PC-Spiele handelt. Übersetzt bedeutet das nichts anderes als „Erobere die Flagge“.
Das Spielprinzip ist recht einfach gestrickt. Man hat zwei Teams die gegeneinander antreten und jedes Team hat eine Flagge, die in der eigenen Endzone gut sichtbar angebracht oder aufbewahrt wird. Ziel des Spieles ist es, die Flagge des gegnerischen Teams zu erobern und in die eigene Endzone zu bringen. Dabei muss man nur darauf achten, dass man seine eigene Flagge auch verteidigt. Wird ein Spieler getroffen, oder „gefangen genommen“, scheidet er aus der laufenden Runde aus und muss das Spielfeld verlassen und sich in eine sog. „Safezone“ begeben. Je nach vorheriger Absprache kann der Spieler dann gleich wieder die Safe-Zone verlassen um wieder an der laufenden Runde teilzunehmen, oder der Spieler muss das Ende der Spielrunde abwarten um dann bei der nächsten mitmachen zu dürfen.

Die beiden Teams versammeln sich jeweils in ihren eigenen Endzonen und stürmen dann nach dem Startsignal auf das Spielfeld um die gegnerische Flagge zu erobern.
Wenn man die gegnerische Flagge erobert und erfolgreich in die eigene Endzone gebracht hat, bekommt das Team einen Punkt. Man kann dann dem gegnerischen Team, dem man ja die Flagge entwendet hat, noch einen Minuspunkt geben, aber das ist eine Auslegungssache und sollte vorher abgestimmt werden.

Wenn die Flagge in die Endzone gebracht wurde, kann man die Runde beenden und die Flaggen wieder an ihren Plätzen anbringen um dann eine neue Runde zu starten, oder die Flagge wird von einem Schiedsrichter zurück an Ihrem Platz gebracht und die das Spiel läuft ohne weitere Unterbrechung weiter.

Wird fortgesetzt...

nach oben

© 2008-2017 by Webmaster , SWAT-Einsatz-Team.de ; bestimmte Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutzerklärung