Nordrhein-Westfalen-Zeichen - Mit Erlass vom 01. Oktober 2009 (MBl.NRW. 2009 S. 530) ist das Nordrhein-Westfalen-Zeichen zur Verwendung durch Jedermann freigegeben worden.
Verhaltensregeln beim Airsoft

Verhaltensregeln beim Airsoft:

Da Airsoft in der Öffentlichkeit und in der Bevölkerung immer noch nicht gerne gesehen wird, sollten für alle Airsoft-Spieler folgende Regeln gelten, an die sich jeder zu halten hat:

  • Das Führen der Waffen ist in der Öffentlichkeit verboten. Alle Spieler müssen Ihre Waffen in abschließbaren Behältnissen, getrennt von der Munition und Akkus, transportieren.
  • Auch sollte man nicht unbedingt in der kompletten Schutzausrüstung über die Strasse laufen.
  • Jeder sollte versuchen sein Hobby so vernünftig wie möglich auszuüben und evtl. Missverständnisse mit Ruhe und Vernunft aus der Welt zu schaffen.
  • Jeder sollte seinem Nachbarn ruhig mal erklären was man als Hobby betreibt, wenn er denn mal einen in seiner Uniform vom Auto zum Haus gehen sieht. Nur so kann man falsche Behauptungen aus Unwissenheit aus der Welt schaffen.
  • Auf Provozierungen sollte man generell mit Ruhe und Erklärungsversuchen reagieren und auf keinen Fall Streit suchen. Wenn es nicht möglich ist, eine vernünftige Diskussion oder Unterhaltung zu führen, sollte man einfach den Spruch „Der Klügere gibt nach“ beherzigen und nicht weiter auf das Thema eingehen.
  • Jeder Spieler sollte in seinem Bekanntenkreis, bei Freunden und Familie sowie bei seinen Arbeitskollegen für sein Hobby werben und das Gespräch suchen. Somit ist es vielleicht möglich, den Ruf von unserem Hobby Airsoft in der Öffentlichkeit etwas zu verbessern.
  • Ihr seid die Repräsentanten Eures Hobbys. Achtet deshalb auf Euer Benehmen anderen gegenüber, damit diese kein schlechtes Bild von Euch bekommen. Wenn Euer Hobby bekannt ist, sehen sie nicht Euer Fehlverhalten, sondern denken automatisch, dass alle Airsoftspieler so sind.
  • Politik und Airsoft sind klar voneinander zu trennen. Airsoft ist unpolitisch.
  • Die deutschen Gesetze zeigen die Grenzen und Regeln für unser Hobby in Deutschland auf. Haltet Euch an die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland und an die des Bundeslandes, in dem Ihr spielt!
  • Schützt Euch und Außenstehende, sowie Gäste vor Verletzungen. Sorgt dafür, dass es am Rande des Spielgeschehens nicht zu Missverständnissen kommen kann.
  • Verhaltet Euch fair und beherrscht - vor, während und nach dem Spiel.

Verhaltensregeln bei evtl. Kontrollen der Behörden:

Die Behörden haben jederzeit das Recht, Treffen und Spiele zu kontrollieren. Normalerweise werden die örtlichen Behörden über größere Treffen, Spiele und Events informiert, aber es kann immer mal sein das eine unangemeldete Kontrolle der Polizei stattfindet, zum Beispiel wenn einer aus der Bevölkerung die Beamten verständigt hat. Falls es zu einer solchen Kontrolle kommen sollte, heißt es auf alle Fälle Ruhe bewahren! Die Waffen sind sofort zu sichern und das Spielgeschehen abzubrechen. Je nachdem wie die Beamten reagieren, sollte man nach dem Sichern der Waffen diese herunter nehmen und auf den Boden legen und anschließend einen Schritt davon zurücktreten. Das Verständigen mit den Beamten überlässt man dem Teamleader bzw. dem Veranstalter. Laute Äußerungen, Kommentare oder hektische Bewegungen sind zu unterlassen. Man sollte sich unter allen Umständen kooperativ zeigen und den Beamten zeigen, dass es sich bei den Waffen nur um Airsoft-Waffen (Nachbauten) handelt, um somit die Situation schnell und einfach zu klären. Da wir Airsoftspieler nichts unrechtes tun, haben wir auch nichts zu verbergen.

 

© 2008-2017 by Webmaster , SWAT-Einsatz-Team.de ; bestimmte Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutzerklärung